13.5 C
Munich
Saturday, September 24, 2022

Die Weichen für die Zukunft stellen

Must read

Deutschland wählt im September ein neues Parlament. Drei junge Wähler erzählen von ihrer Teilnahme an ihrer ersten Bundestagswahl.

September wählt Deutschland einen neuen Bundestag . Wie informieren sich die Wähler? Wie ist es, zum ersten Mal wählen zu dürfen? Drei junge Erstwähler sehen die Wahl als etwas Besonderes. Sie begleiten euch in den Stories auf unseren – Kanälen bis zur Bundestagswahl und berichten, wie sie ihre erste Wahl erleben und wie sie ihre Entscheidungen treffen. Hier sind unsere drei Erstwähler.

Pia Dietz

Die Bundestagswahl ist die erste Wahl, bei der Pia Dietz wahlberechtigt ist. Sie lebt im Norden Hamburgs und ihr Wahlkreis ist Herzogtum-Lauenburg – Stormarn-Süd. Sie geht noch zur Schule, macht aber 2022 ihren Abschluss. Pia ist Schülersprecherin im Landkreis Stormarn und engagiert sich ehrenamtlich, zum Beispiel im Freundeskreis für Flüchtlinge.

Welche Themen hält sie für wichtig? Bildung und Chancengleichheit. Und Klimaschutz: „Vor allem, wenn man sieht, was auch in Deutschland passieren kann, obwohl wir immer dachten, solche Ereignisse gibt es nur viel weiter weg.“ Sie bezieht sich unter anderem auf die Flutkatastrophe in Westdeutschland, die im Juli 2021 viele Menschenleben forderte und große Schäden verursachte.

„Ich finde es sehr wichtig, an Wahlen teilzunehmen, denn das ist unsere Chance als Bürgerinnen und Bürger, mitzubestimmen, wer uns in der Politik vertritt und welche Personen die politischen Entscheidungen treffen“, sagt sie. Und sie hält die Bundestagswahl 2021 für wichtiger als die bisherigen, um die entscheidenden Weichen für die Zukunft zu stellen.

Paula Hofmann

Die Bundestagswahl 2021 ist zwar nicht die erste Wahl , bei der Paula Hofmann wahlberechtigt ist, aber sie wird zum ersten Mal Abgeordnete wählen. Sie kommt aus München, wo sie Politikwissenschaft studiert. Ihr Wahlkreis ist München West/Mitte.

„Nach dem Aufstehen verbringe ich als Erstes zwischen einer und anderthalb Stunden damit, Nachrichten zu lesen“, erklärt sie. Ihr Interesse für Politik wurde durch den Brexit geweckt. Ein besonders wichtiges Thema findet Paula jetzt den Klimaschutz. Und angesichts des kürzlich veröffentlichten Weltklimaberichts des IPCC sagt sie: „Wir haben nicht mehr viel Zeit.“

Mit der Ausübung ihres Wahlrechts verbindet Paula vieles. Natürlich die Möglichkeit, mitzubestimmen, „wer uns in den nächsten Jahren mit welchen Inhalten regiert“. Sie glaubt, dass dies eine Freiheit ist, die Menschen aktiv umsetzen sollten. Aber sie sagt, dass Abstimmungen auch eine überwachende Rolle spielen. Sie behauptet aber auch, dass Wählen allein nicht ausreicht. Wir alle sollten uns so viel wie möglich informieren, bevor wir uns entscheiden, wen wir wählen, und es ist auch wichtig, mehr als nur zu wählen. Sie selbst engagiert sich ehrenamtlich.

Pia Dietz findet, Angela Merkel habe als Kanzlerin insgesamt gute Arbeit geleistet und das Land durch zahlreiche Krisen navigiert. Doch Paula hofft auf einen Neuanfang mit der Bundestagswahl 2021.

- Advertisement -spot_img

More articles

- Advertisement -spot_img

Latest article